Gelbe Schleife–Grüße & Gedanken

„Wir denken an Euch…“ für unsere Soldaten im Einsatz & ihre Familien in der Heimat…

Zeige deine Solidarität mit einer gelbe Schleife online als Symbol für Verbundenheit und sag einfach mal „Wir denken an Euch…“

(Das Eingabeformular befindet sich ganz unten - Der Eintrag erscheint hier sobald er freigeschalten wurde)

(Unabhängig von politischer Einstellung zu den Auslandseinsätzen der Bundeswehr verdienen deutsche Soldaten und ihre Angehörigen - jenseits vermeintlicher Heldenverehrung - unsere Achtung für den Dienst, den sie im Auftrag unserer Regierung und damit im Namen der Bundesrepublik Deutschland leisten.

Mach mit, und sag unseren Männern und Frauen in den Einsatzländern und deren Familien zuhause mit einer gelben Schleife und mit welchen Gedanken du bei ihnen bist…

Kommentar von Günter Bielawny |

An alle Kameradinnen und Kameraden,
als ehem. SaZ12 kann ich nur sagen:
Egal welchen Dienstgrad ihr auf den Schultern habt, steht zu einander und kommt gut wieder zurück.
Semper Communis!

Kommentar von Michael |

Danke.

Kommt gesund zurück.

Kommentar von Joachim Kohl |

Hallo Soldaten,
gleich welchen Geschlechts ihr euch angeörig fühlt. Ihr leistet euren Dienst an diesem Land in hervorragender Art und Weise. Ein dickes Danke hierfür. Es ist nicht zu leugnen, dass es mit dem optimalen Material nicht zum besten bestellt ist. Statt mit aller Kraft an den wirklichen Problemen zu arbeiten, macht man sich in der Politik Gedanken um gendergerechte Dienstgradbezeichnungen. Dafür fehlt mir jedes Verständnis. Wie wäre es, wenn wir in Zukunft nicht mehr Herr Hauptmann sagen, sondern einfach nur Hauptmann ohne Herr oder Frau bezw. Divers zu sagen :-)))).

Kommentar von Ingo |

Hallo, bleibt gesund und munter! Wir sind stolz auf Euch und hoffen Ihr kommt gesund aus euren Einsätzen nach Hause. Viele Grüße aus Köln

Kommentar von Joachim Kohl |

In Bielefeld sollte ein Platz nach einem in Afganistan getöteten Soldaten benannt werden. Die SPD Bielefeld war erst dafür, später dagegen, auf öffentlichen Druck wieder dafür.
Diese Zeilen sollten sich die Genossen in Bielefeld mal hinter die Ohren schreiben.
SPD-Generalsekretär Lars Klingbeil (42) zu BILD: „Für mich gehört zum modernen Traditionsempfinden der Bundeswehr auch ein sichtbarer Umgang mit Gefallenen. Wir sind den Männern und Frauen, die ihre körperliche Unversehrtheit in den Dienst unseres Landes stellen, zu großem Dank verpflichtet. So schwer das für uns alle ist, wir müssen auch diejenigen sichtbar machen, die aus den Einsätzen nicht zurückkommen. Die Bundeswehr macht das an vielen Stellen sehr würdevoll, wie ich es selbst schon mehrfach miterleben durfte.“
Dem ist nichts hinzuzufügen.
Joachim Kohl