Zur Übersicht aller Meldungen von Soldiartität mit unseren Soldaten

Paketaktion: „Operation Osterhase“ 2011 - Jetzt bis 1. April mitmachen! - UPDATE -

von

für unsere Soldatinnen und Soldaten im Einsatz in Afghanistan und im Kosovo

Paketaktion Ostern Soldaten Solidarität
Paketaktion Ostern

Gemeinsam mit der Militärseelsorge der Bundeswehr gibt es in diesem Jahr - wie schon zu Weihnachten 2010 - auch jetzt zum Osterfest eine Paketaktion für die Soldatinnen und Soldaten, die in Afghanistan und im Kosovo für Deutschland im Einsatz sind und eine kleine Aufmunterung gebrauchen können oder z.B. aus der Heimat keine Post erhalten.

Unter diesem Motto, wäre es doch schön, wenn sich in den kommenden Wochen ganz viele kleine Osterhasen in allen Formen und Farben, gebastelt oder aus Schokolade, oder auch als kleine Dekoration, auf ihren Weg in die Einsatzgebiete machen würden! Zusammen mit einem persönlichen Gruß, können sie unseren Soldatinnen und Soldaten hoffentlich eine kleine Freude bereiten.

Wenn Sie mitmachen wollen, bitten wir Sie um kurze Rückmeldung über das Formular auf der Seite mit den Informationen Oster-Paketaktion, damit erhalten Sie dann von uns die direkten Adressen der zuständigen Militärseelsorger im entsprechenden Einsatzort.

------------------------------

Nachtrag 19.3.2011:

Vielen Dank für die zahlreichen Anmeldungen für die Paketatkion (derzeit 241).
Kabul und Feysabad schließen wir jetzt für die Paketanfragen, da diese Einsatzorte im Verhältnis zu den anderen schon sehr gut versorgt sind. Mazar und Kunduz liegen in der Verteilung bisher etwa gleich auf. Auch für Prizren, Kosovo liegen schon einige Anfragen vor. Wir würden freuen, wenn Sie neben Kunduz und Mazar-e Sharif auch weitere Päckchen für die Kameraden im Kosovo versenden.

Update 26.3.2011:

UPDATE Zur Info: Bitte, wenn Ihr Hasen oder Süssigkeiten aus Schokolade schickt, gut verpacken - die Temperaturen steigen bereits auf sommerliches Niveau... und der kürzlich gemeldete Engpass zu Zahnpasta etc. hat sich inzwischen „normalisiert. Dennoch sind alltägliche Dinge immer willkommen und sinnvoll.

Zurück

Kommentare

Kommentar von Holger Roßmeier |

Es entbehrt jeder Normalität, mit einem Soldaten im Friedenseinsatz verheiratet zu sein oder ihn zum Vater zu haben. Seit dem Ende des Kalten Krieges haben sich Tempo und Komplexität der Missionen, zu denen die Soldaten unserer Streitkräfte abkommandiert werden, so sehr verändert, dass viele Ehen daran zerbrochen sind.... Das Familienglück von Friedenshütern ist einer schier unerträglichen Belastungsprobe ausgesetzt.

Wir sind nicht allein mit dieser Haltung. Ein schnell wachsendes Netz von Unterstützern trägt den Gedanken und das Zeichen der Solidarität hinaus ins Volk. Mit stets steigendem Bewusstsein tragen wir und unsere Unterstützer etwas "Rotes" an jedem Freitag. Machen Sie mit! Unterstützen auch Sie den ROTEN FREITAG.

Herzlichst! Ihr Holger Roßmeier - ROTER FREITAG

www.roterfreitag.de

Kommentar von Manuela Haase |

ich finde diese aktion sehr gut, aber ich werde mein paketchen direkt an meinen mann schicken, denn der befindet sich gerade im einsatz in afghanistan. aber ich denke es gibt sehr viele soldaten, die von zuhause keine post bekommen, und die sich sehr über etwas von zuhause freuen

Kommentar von Supporter |

Ich hatte auch schon im letzten Jahr mit gemacht und werde auch jetzt wieder für die Soldaten was schicken.
Danke für Euer Engagement. Macht weiter so!

Kommentar von Iris Mann |

Ich finde es gut, dass es diese Aktion gibt. Ich habe zwei Kinder, die für das Deutsche Volk dienen.

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 3 und 2.