Zur Übersicht aller Meldungen von Soldiartität mit unseren Soldaten

Solidarischer Brückenschlag: Gelbes Band wurde nach Höxter weiter gereicht

von

Weserbrücke verbindet sich über de Landesgrenze im Zeichen der Solidarität mit Soldaten

Gelbes Band Höxter
Quelle: NDR, Jens Jenauer

Das berühmte Band von Holzminden hat am 23. Februar 2011 die Landesgrenze von Niedersachsen nach Nordrhein-Westfalen überschritten und wurde - mitten auf der Weser - den Nachbarn in Höxter übergeben. Zwei Schlauchboote trafen sich dafür auf der Flussmitte, wo Jürgen Daul (parteilos), der Bürgermeister von Holzminden ein mehrere Meter langes gelbes Banner symbolisch an den seinem Amtskollegen aus Höxter, Alexander Fischer (SPD) überreichte.

Die bereits beschriebenen Holzmindener Bänder verbinden sich so mit den Höxteraner Bändern auf der Weser und auf der Brücke für die Solidarität mit unseren Soldaten und ihren Familien.

Dieses symbolische Band, das - zuerst nur regional bezogenen auf das Panzerpionierbataillon von Holzminden - von der Gerberdingstiftung iniitiert wurde, soll damit bundesweit weiter getragen werden, um es im buchstäblichen Sinne die jeweilige Heimat mit ihren Soldaten solidaritsch zu verbinden.

Link zum Bericht auf NDR…

Weitere Informationen finden auf der Seite des Gelben Bandes von Holzminden:

Gelbes Band Holzminden Höxter

(Fotos: Elisabeth Belik)

-------------------------------------------

24.3. 2011 - Nachtrag

Aktuelles von den gelben Bändern aus Höxter:

„Im Rahmen des Vereinswanderpokalschießen des Heimatschützenverein Bosseborn e. V., am vergangenen Wochenende, wurde das "Gelbe Band der Verbundenheit" ausgelegt. Zahlreiche Teilnehmer und Besucher nahmen die Gelegenheit war und bekundeten ihre Verbundenheit mit den Soldaten in den Auslandseinsätzen.“

Gelbes Band Höxter Heimatschützenverein Bosseborn e. V.

Bild: Bruno Kieneke

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 3 plus 4.