Zur Übersicht aller Meldungen von Soldiartität mit unseren Soldaten

Bundeswehr & Facebook - heute Radio Andernach

von

Immer mal wieder kommen Situationen, in denen man sich fragt, was denkt sich die Bundeswehr bei ihren öffentlichen Auftritten in Sozialen Medien. Das ist wieder so einer. Als Angehörige einerseits und Mensch mit so ein bisschen Spezialität für das Werbemetier erlaube ich mir höflichst dazu meine persönliche Meinung zu dem Abschied von Radio Andernach abzugeben.

Liebe Bundeswehr… Ihr habt den Schuss schon wieder nicht gehört?
 
Wir melden uns hiermit höflichst mit einer Stimme aus Eurem Netzwerk der Hilfe.

(Keine Frage, rein wirtschaftlich und von der effizienten Seite können wir die „Einsparung“ verstehen. Aber darum geht es nicht bei dem, für was Radio Andernach steht, nämlich den Soldaten und Angehörigen eine Verbindung zu schaffen und genau da solltet Ihr mal näher hinhören, wenn es euch wirklich wichtig wäre.)

Radio Andernach gehört jedenfalls als eigenständige Einrichtung auf FB. Ihr macht einen tollen Job, bringt die Grüße in den Entsatz und frischen Wind auch in die Medienlandschaft. Schade… aber wir bleiben Euch treu!

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 8 plus 3.